Grasmilben

Tipps zur natürlichen Behandlung von Milben,
by Natural horse Care:2020

Waschung mit Essig

die Waschung mit Apfel oder Obstessig ( Bioqualität ) sollte aus 2/3 Wasser und 1/3 Essig bestehen. Das hilft der Haut den ph-Wert zu verbessern, somit ein ungünstiges Niveau zu schafften, das die Grasmilben nicht mögen und auch sterben (Grasmilben) . Die wunden Stellen treten erst mehrere Stunden nach dem Befall mit den Grasmilbenlarven auf  und da sind dann die Plagegeister oft schon nicht mehr am Pferd.

Kieselgur

Bei sichtbaren Befall der Grasmilbe hilft am besten Kieselgur, bestäuben (Achtung Feinstaub – Atemschutz empfohlen) die feinen Partikel verkleben die Öffnung im Chitinpanzer der Milben und die ersticken regelrecht.

Da es über 50.000 verschiedene Milbenarten gibt und zwei davon machen es sich besonders gerne auf dem Pferd bequem. Die rote Vogelmilbe oder die Grasmilbe auch Herbstmilbe genannt.

Rote Vogelmilbe

Die rote Vogelmilbe ernährt sich von Blut. Sie saugt sich also an der Pferdehaut fest und dein Pferd bekommt mehrere klitzekleine Wunden von den Bissen der Vogelmilbe. Die Wunden entzünden sich, weil die rote Vogelmilbe ihren Speichel zurücklässt. Das juckt und dein Pferd wird anfangen sich zu kratzen.

Die Haut wird spröder und schuppiger. Manchmal verliert das Pferd sogar Fell an verschiedenen Stellen und die Wunden bekommen richtige Krusten. Tagsüber wirst du sie kaum antreffen, sie ist nachtaktiv. Manchmal wird sie aus all diesen Gründen ganz gerne mit dem Sommerekzem verwechselt. Klar, die Symptome ähneln sich ja. Herausfinden kann man das wenn man eine weiße Plane auslegt oder eine helle Decke nachts, da die Vogelmilbe nachtaktiv ist. Wenn am nächsten Morgen klitzekleine schwarze Punkte zu finden sind ( das ist dann der Kot von der Vogelmilbe), weiß man das das Pferd Milben hat.
Dann muss man unbedingt den Stall, ganze Putzzeug, Sattel und das Zaumzeug antiseptisch reinigen. Den Tierarzt Bescheid geben und am besten den anderen Einstallern auch, damit alle gleichzeitig behandelt werden können.

Herbstgrasmilbe

Die Herbstgrasmilbe die Schöpft aus den Eiern, die die Vorgeneration im Gras hinterlegt hat. Weil die Larve unbedingt überleben will, sucht sie sich so schnell wie möglich einen Wirt. Die spucken in die Bisswunde und dadurch verändert sich das Gewebe um die Wunde herum so, dass die Larve es fressen kann. Ist sie satt, lässt sie sich fallen und wartet auf den nächsten Wirt. die Pferd bekommen dann Pusteln, weil es auf die Larven der Herbstgrasmilbe allergisch reagiert. Die kleinen Tierchen sind so winzig, dass du sie mit deinem bloßen Auge nicht erkennen kannst.

Behandlungstipps von Cavaleiras:

Bei Grasmilben empfehlt sich für die äußerliche Behandlung den cdvet Fell & Hautspray, damit keine neuen Grasmilben das Pferd befallen und auf die offenen Stellen ist die Skin Lotion sehr gut.

Bevor Sie den cdvet Fell & Hautspray, draufsprühen ist eine Waschung mit Apfelessig sehr zu empfehlen, damit die vorhanden Grasmilben absterben.

Innerlich stärkend hilft das Muddy& Skin oder Dr.Weyrauch Goldwert, mit gezielten Wirkkombinationen aus Zink und weiteren Stoffen.

Cavaleiras Pferde Reformhaus