Heu dämpfen oder wässern?

Eine Studie vom Agroscope untersucht die Auswirkung auf Heu, welches gewässert oder gedämpft wird.

Fazit der Studie:
Durch das Dämpfen kann der Keimgehalt reduziert werden.
Durch das Wässern nimmt mit zunehmender Wässerungsdauer
einerseits der Keimgehalt zu und andererseits der Zuckergehalt
ab (wegen der Aktivität der Hefen). Lange gewässertes Heu ist nicht mehr zur Verfütterung
geeignet.

35488-36043-de-pub (1) Heu dämpfen oder wässern

Empfehlung Cavaleiras: Nach 1 Stunde wässern sinkt der Zuckergehalt um ca. die Hälfte, die Keime haben sich noch nicht grossartig vermehrt, vorausgesetzt es herrschen Temperaturen um die 20 Grad.

Länger gewässertes Heu, vorallem auch im Sommer/an der Sonne, soll nicht mehr verfüttert werden wegen der hohen Verkeimung und daraus resultierenden Gärung.

Cavaleiras Pferde Reformhaus