Shop

 

Semhof Bio Leinsamenöl

Art.-Nr. 70336
CHF 25.50
lieferbar
1
Artikelbeschreibung

Semhof Bio Leinöl - immer frisch gepresst

100 % rein direkt aus 1. Kaltpressung in hervorragender Qualität

-das Bio Leinöl wird regelmäßig alle 4-6 Wochen frisch und in bester Qualität gepresst sowie gefiltert

-Nur in den kalten Monaten September/Oktober bis März/April erhältlich

-Leinöl besitzt den höchsten Anteil essentieller (kann der Körper nicht selbst herstellen) Omega-3-Fettsäuren unten den Ölen, durchschnittlich 57-60 %

-es ist durch schonende Kaltpressung besonders reich an Vitaminen und sekundären Pflanzen- sowie Bitterstoffen

-Leinöl ist eine gute Quelle langsam freisetzender Energie

-Leinöl ist ein Futtermittel mit hohem Energiegehalt – 200 g entsprechen ca. 1 kg Hafer

Warum Omega 3?

-Zellmembranen die Omega 3 eingebaut haben sind viel elastischer und können sich besser verformen

-Botenstoffe, die aus Omega 3 Fettsäuren gebildet werden haben eine eher entzündungshemmende und Blutdrucksenkende Wirkung. Omega 6 Fettsäuren bewirken genau das Gegenteil, wirken also entzündungsfördernd

-Gras hat einen Rohfettgehalt von 3,5 bis 7 % mit einem Verhältnis der Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren von 4:1 oder höher. Leinöl hat mit ca. 57 (bis 60) % Omega 3 und ca. 15 % Omega 6 Fettsäure ein sehr ähnliches Muster, welches für Pferde dem Ideal entspricht. Gerade im Winter, wenn die Fütterung mit ausreichend Gras wegfällt oder auch bei Pferden, die ganzjährig keinen Weidegang haben, ist die Fütterung von Omega 3 essentiell.

-Vor allem während der Wintermonate ist also die Versorgung mit diesen essentiellen Fettsäuren oft mangelhaft. Bereits ca. 5-10 g Leinöl / 100 kg Körpergewicht reichen bei reiner Heufütterung aus, um das entstandene Defizit auszugleichen. Während des Fellwechsels empfiehlt es sich auf ca. die doppelte Menge zu steigern.

-Leinöl ist zudem für Pferde eine gute Quelle mit langsam freisetzender Energie, die in der Regel nicht “heiß” machen sollte. Das Verdauungsenzym für Fette (Lipase) kann sich beim Pferd sehr gut anpassen und ausreichend im Verdauungssekret der Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet werden. Die maximale Fütterungsmenge von 100 g je 100 kg Körpermasse sollte keinesfalls überschritten werden. Langsames Anfüttern größerer Mengen ist wichtig!


Auf den Merkzettel

 

 

 

Cavaleiras Pferde Reformhaus