Shop

 

cdVET Wurm-o-Vet forte, NEU

00093

cdVET Wurm-o-Vet forte, NEU 00093

cdVet Wurm-o-Vet forte

wurde für den speziellen Ernährungsbedarf entwickelt, der im Zusammenhang mit Wurmbesatz entsteht.

Der Mangel an Kräuterinhaltstoffen, wie Saponine, Bitterstoffe und Gerbstoffe kann bei unseren Haustieren zu einer Anfälligkeit für überhöhten Wurmbesatz führen.

Im Gegensatz zu ihren in der Wildnis lebenden Artgenossen haben sie oftmals nicht die Möglichkeit, die genannten Stoffe durch Pflanzen und Kräuter aufzunehmen. Doch gerade diese Stoffe tragen nachweislich bei ihren wilden Verwandten dazu bei, einen übermäßigen krankhaften Wurmbesatz durch die gesunde Ernährung zu vermeiden.

Um seltener einen Grund für chemische Wurmkuren (Arzneimittel) zu haben, sollte daher der Darm des Tieres mit entsprechenden Kräutern, die in cdVet Wurm-o-Vet forte enthalten sind, unterstützt werden. Dies erreichen Sie, neben einer ausgewogenen Ernährung, mit der gelegentlichen Zugabe der Futterergänzung cdVet Wurm-o-Vet forte, die den Mangel an Kräuterinhaltstoffen wie Saponine, Bitterstoffe und Gerbstoffe wieder ausgleichen kann. cdVet Wurm-o-Vet forte ist speziell auf die ernährungsbedingte Stärkung der Verdauung in Bezug auf Wurmbesatz optimiert.

Ergänzungsfuttermittel für Pferde

Zusammensetzung: Kürbiskerne, Karotten, Walnussblätter, Hagebuttenfrüchte, Eschenrinde, Kokosraspeln, Koriander, Bärlauch, Eberrautenkraut, Thymian, Löwenzahnkraut, Löwenzahnwurzel, Melissenblätter, Wermut

Analytische Bestandteile und Gehalte: Rohprotein 15,8%, Rohfett 10,2%, Rohfaser 16,9%, Rohasche 9,0%, Calcium 1,01%, Phosphor 0,42%, Natrium 0,13%

Zusatzstoffe je kg: Sensorische Zusatzstoffe: Grapefruitkernextrakt 35000mg und Auszüge aus: Oreganum 15000mg

Fütterungsempfehlung: über 4 Wochen täglich 1g je 100kg Körpergewicht verfüttern

1 leicht gehäufter Messlöffel entspricht ca. 1g

Die Fütterung sollte alle 3 Monate wiederholt werden.

Dose nach Gebrauch fest verschließen.

Cavaleiras Tipp:

Die kalenderbasierte Routine-Entwurmung 3-4x pro Jahr des erwachsenen Pferdes ist nach übereinstimmenden Expertenmeinungen heute nicht mehr zeitgemäss.
Auch die VETSUISSE-Fakultäten Zürich und Bern schlagen Tierhaltern und Tierärzten eine Neuorientierung des Entwurmungsmanagements vor.
Mittels Kotproben soll der wirkliche Befall des Pferdes evaluiert werden, um danach, nur wenn nötig, spezifische Massnahmen zu ergreifen.
Nur so wird einer Resistenzentwicklung der Parasiten gegen die Wirkstoffe vorgebeugt, welche leider doch schon weiter verbreitet ist, als uns lieb ist, ein ähnliches Thema wie bei den Antibiotikas.

Testen Sie den Parasitenbefall ihres Pferd 2-3 mal pro Jahr mittels einer Kotprobe!

CHF 28.6 In stock
Menge 75 g (0) 150 g (12.1)

 

 

 

 

 

 

 

Cavaleiras Pferde Reformhaus